Skip to main content

Innen- und Außenbeschichtung für extreme Bedingungen

Durch den gezielten Schichtaufbau der TOPOCROM®-Beschichtung (Definition und Festlegung von Schichtdicke und Oberflächenstruktur) können wesentliche Verbesserungen der Standzeiten erzielt werden. Praxisbeispiele für solche Hartchrom-Beschichtungen der Sorte highresistance:

  • Innenbeschichtung von Transportrohren für abrasive Medien (z.B. Beton)
  • Innenbeschichtung von Rohrkokillen für den Transport von flüssigem Stahl
  • Beschichtung von Stempeln, Matritzen, Umformwerkzeugen
  • Beschichtung von exponierten Teilen in der chemischen Industrie
  • Beschichtung von Bauteilen aller Art für den Maschinenbau

Beim kontinuierlichen Abfluss des flüssigen Stahls wird das Kokillenrohr extrem beansprucht. Durch die hohe Temperatur entsteht eine besonders hohe Verschleißwirkung. Die Widerstandsfähigkeit der TOPOCROM®-Struktur gegen diesen Verschleißmechanismus ist jedoch sehr hoch. Die Innenbeschichtung der Kokille mit highresistance-Charakteristik führt zu wesentlichen Verbesserungen der Standzeiten. Erfahrungswerte im Stahlwerk haben die zwei- bis dreifache Standzeit bewiesen.

highresistance- Innenbeschichtung verlängert Standzeit

Mehrlagige TOPOCROM®- Innenbeschichtung bei Strangguss-Kokillen aus Kupfer.

Innenbeschichtung von Strangguss- Kokillen

Beim Durchfluss des flüssigen Stahls durch die Kokille treten hohe Temperaturen, Drücke und Abrasionseffekte auf. Die Beschichtung mit TOPOCROM® garantiert längere Standzeiten. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Schichtdicke über den ganzen Querschnitt und auch in den Radien exakt definiert ist und die Schichtdicke beim Beschichtungsprozess gleichbleibend eingehalten werden kann.

Bessere Reibwerte dank TOPOCROM®-Oberfläche

Das besondere Merkmal dieses Schichtsystems: Auf der beschichteten Oberfläche bildet sich eine halbkugelige Struktur. Diese Oberfläche zeigt bei der Blechumformung große Vorteile. Die Adhäsion zwischen Werkzeug und Blech wird herabgesetzt, Haftungs- und Verschweißungseffekte werden vermieden.

Die Oberfläche kann Schmiermittel mitführen

Durch die Vertiefungen zwischen den «Halbkugeln» entstehen hydrostatisch wirkende Schmiertaschen. Die TOPOCROM®-Oberfläche sichert die gleichmässige Benetzbarkeit mit Schmiermittel.

 

Exakte Reproduzierbarkeit der definierten Oberfläche

Die TOPOCROM®-Beschichtung wird in einem industriell erprobten Verfahren erzeugt. Die Umformwerkzeuge werden in geschlossenen Reaktoren beschichtet. Die rechnergestütze Anlagensteuerung gewährleistet, dass die gewünschten Schichteigenschaften exakt reproduziert werden.

Beschichtung von Umformwerkzeugen

Durch die Beschichtung der Umformwerkzeuge mit TOPOCROM® highresistance lassen sich die Standzeiten erheblich verlängern. Durch die Reduzierung der Reibkräfte wird ein günstiges Umformverhalten erreicht.